Blog Statistik
3735Beiträge insgesamt
3838Blogkommentare insgesamt
Blogs durchsuchen

  • Kategorie
    Blogs
  • Privat
    Du über dich, deine Freunde, Gott und die Welt.
    52 Blogs
  • Mein Projekt
    Dein momentanes Schreibprojekt, wie es voran geht, was dir leicht fällt und wie du Stolpersteine bestehst.
    151 Blogs
  • Das Schreiben und ich
    Du über dich und deine Beziehung zum Schreiben, wie es dir hilft, wie du dich inspirierst und wieso es dir Spaß macht.
    158 Blogs
  • Inhaltsverzeichnisse
    Hier ist Platz, um ein Inhaltsverzeichnis für deine Werke anzulegen (im Detail). Es geht nur darum interne Links zu setzen, komplette Werke sind nicht gestattet.
    19 Blogs
  • Schreibmarathon - Regelmäßig Schreiben
    Ob NaNoWriMo, ScriptFrancy, SuWriMo oder Wordwars in der Schreibwerkstatt, hier ist Platz für jeden Schreibmarathon und alles was du tust, um regelmäßig zu schreiben.
    60 Blogs
Feed Zufällige Blogbeiräge
Komma? Wo bist du? von LaylaMcKane am 19.06.2012, 18:25
Tja, Ich habe so meine Problemchen mit der Kommasetzung... :(
Und ich bin es Leid mir von meiner Deutschlehrerin die mit BLEISTIFT gekritzelten Kommentare in meinen Texte anzugucken, darum habe ich mich auf die Suche nach einem Betaleser gemacht.
Nur; da bin ich wohl nicht die einzige! Alle suchen wen, aber keiner wills machen...
Wenn das hier jemand liest der Lust hat, bitte melden!! :lol:

Anmerkung: Ich liebe das Leben!!!

0 Blogkommentare 294 Zugriffe
NaNo - Tag 3 von Elisa am 03.11.2009, 23:26
Fragmente, nichts als Fragmente. Heute Nachmittag blieben mir 20 Minuten zwischen Arbeitsende und Kindabholen. Ich setzte mich zum Schreiben hin und war sofort tief versunken. Wieder Szenen aus meiner Kindheit - das Haus, der Hof, Verwandte, ein Nachbar. Jetzt eben ging es noch einmal quer durch den Gemüsegarten - von einem "Gespräch" mit dem gefühlten Knoten in meinem Hals über immer noch unklare Lebensträume zu Szenen in einer Kirche. Es ist eine Abenteuerreise, und ich lasse mich im Moment komplett vom Wind treiben. Treibenlassen oder Komplettblockade scheinen gerade die zwei einzigen Alternativen zu sein. Einen Roman zu schreiben, kann ich mir immer noch nicht vorstellen.
Vielleicht könnte ich ganz gut einen Roman aufschreiben, der mir eingeflüstert wird. Wenn ich in einer Stimmung bin, die mich aufnahmebereit macht für solche esoterischen :wink: Spielereien. Vorerst begnüge ich mich...

[ Weiter lesen ]

0 Blogkommentare 10414 Zugriffe
NaNo Ende?- Das gibt es gar nicht! von Schreiberchen am 25.11.2012, 23:39
Hallöchen erstmal!
Ich habe gerade meine Wörter auf der offiziellen NaNo-Website validiert und zähle jetzt -ganz offiziell- zu den Gewinnern! :hooray:
Es ist schon ein wahnsinniges Gefühl seinen ersten NaNo gewonnen zu haben...
aber es wäre noch toller, wenn mein Projekt dann auch irgendwann mal ein Ende findet, aber das ist ein anders Thema :mrgreen:
Mir ist aufgefallen, dass alle Leute, denen ich vom NaNo erzählt habe, sofort ersteinmal gefragt haben, was man da gewinnen kann! Es geht ums Schreiben!! war immer wieder meine Antwort: Die Entgegnung lediglich Was bringt es denn soviel zu schreiben?

Ich glaube langsam, dass man das gar nicht verstehen kann wenn man nicht selbs...

[ Weiter lesen ]

8 Blogkommentare 1826 Zugriffe
Mein Experiment beginnt: Arbeitsbericht (1) von Rainflower am 07.06.2015, 13:00
Hallo ihr Lieben,

der folgende Text ist in der vergangenen Nacht entstanden. Ich berichte über meine Fortschritte in meinem Aktuellen Projekt: "Ein Akimoto zu sein ist nicht leicht" (Naruto Fanfiction). Hoffentlich gefällt es euch. Und wenn nicht ist auch gut. Ihr kennt das sicherlich. Das Ganze hier soll mir als Ansporn (A****tritt) dienen und vielleicht berichte ich auch über euch vertraute Gefühle beim Schreiben. Viel Spaß :curtsey:

Ab heute versuche ich mich an einem Experiment. Ich werde Arbeitsberichte verfassen. Einen vor dem Schreiben und einen danach. Ich möchte damit dokumentieren, wie ich mich davor und danach fühle, um so herauszufinden, wo meine Schreibhemmungen liegen. Ganz schön verschachtelter Satz. Ich weiß. Der neue Tag bricht fast an oder was heißt hier anbrechen? Es ist stockdunkel, heiß und stickig. Nicht gerade mein Liebli...

[ Weiter lesen ]

0 Blogkommentare 7276 Zugriffe
Wenn ich auf die Worte warte... von Fina_P am 16.04.2010, 20:26
Eigentlich sollte Schreiben ja nicht so schwer sein, nur ein paar Wörter richtig zusammengesetzt und ein Titel, fertig. Das dachte ich mir aber nur auch so, als ich meine erste längere Geschichte anfing weiter zu schreiben.
Ich hatte die Handlung teils sehr genau, teils bruchstückhaft im Kopf und wusste im Großen und Ganzen, wie die Geschichte verläuft. Und dann saß ich da vor meinem Papier, neben mir die tickende Uhr, und- ich wusste nicht wirklich, wie ich schreiben sollte. Schrieb ich nur das auf, was ich mir als Handlung dachte (also etwa das Mädchen steht auf und geht aus der Tür auf die Straße und lernt dort Leute kennen), war es zu leblos. Das Ausschmückende fehlte, das Umfeld. Naja, es geht eben nicht immer gleich voran, mittlerweile kommen die Worte wieder. Warum?
Es liegt wohl an den Ideen, die nicht punktgenau zum gewünschten Zeitpunkt da sind, sondern viel lieber während ich mit anderen Dingen beschäftigt bin, sich einmischen. Und genau das mag ich auch irgendwie....Manchmal jedenfalls....

[ Weiter lesen ]

1 Blogkommentar 614 Zugriffe

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder